Die enowa AG auf dem BiPRO-Tag 2019

Mit 500 Teilnehmer/innen brach der diesjährige BiPRO-Tag von 04. bis 05. Juni 2019 in Neuss alle Rekorde. Die enowa AG war mit einem starken fünfköpfigen Team vor Ort und nutzte den Austausch über aktuelle Entwicklungen in der Versicherungsbranche. Dazu gehörten unter anderem die Vorstellung der neuen Releaseversion RNext und Innovationen aus den InsurTech-Startups sowie die Verleihung des BiPRO-Awards.

Trotz tropischer Temperaturen erwies sich der BiPRO-Tag 2019 als voller Erfolg für den Veranstalter. Auch für uns als enowa waren es zwei spannende Tage. Zum einen ist unsere Teilnahme der erfreulichen Tatsache geschuldet, dass wir als langjähriges BiPRO-Mitglied aktuell in mehreren BiPRO-Projekten bei unseren Versicherungskunden im Einsatz sind. Doch das wäre nur die halbe Wahrheit. Parallel dazu werden wir in Kürze unser Partnersystem TIA mit einer BiPRO-Schnittstelle versehen, um dieses zukünftig mit den wichtigsten Normen versorgen zu können.

RNext

Der Hauptschwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung lag zweifelsohne auf der neuen Releaseversion RNext: Hierauf soll in Zukunft die Weiterentwicklung von neuen Normen mit moderner REST-basierter API Architektur durchgeführt werden. Um den Mehrwert herauszustellen, den RNext bieten wird, sind auf der Website der BiPRO Antworten zu wesentlichen Fragestellungen zusammengefasst: https://bipro.net/rnext/#fragenundantworten

Grundsätzlich findet eine Umstellung in der Technik auf REST-API statt. Wir als enowa empfehlen unseren Kunden, bereits jetzt ihre Backend-Systeme auf die neuen Technologien vorzubereiten. Dabei sollten die Systeme bestenfalls beide Technologien bedienen können, da die bestehenden SOAP-basierten Systeme wohl noch eine Zeit lang im Einsatz bleiben werden. Als Lead- und Implementierungspartner von TIA Technology liefern wir unseren Kunden ein modernes Bestandssystem und machen sie damit fit für die Zukunft. Auf dem BiPRO Tag 2019 fanden, neben einem einführenden Vortrag zu RNext, über beide Tage hinweg begleitende Workshops, Foren und Diskussionsrunden statt.

Doch nicht nur zum Schwerpunktthema RNext wurden interessante Informationsmöglichkeiten geboten, auch in diversen anderen Arbeitsgruppen und Workshops wurde viel gearbeitet.

InsurTech-Szene und BiPRO-Award

Auf dem BiPRO-Tag erhielten außerdem InsurTech-Startups die Möglichkeit, ihre innovativen Produkte vorzustellen. Dazu stellte u.a. die Firma Nect GmbH ihr Produkt „Nect Ident“ vor, welches eine Identitätsfeststellung über das Smartphone mit Selfie und Personalausweis ermöglicht. Zukünftig werden sich dadurch Anmeldungsvorgänge und Apps stark verändern. Innovative Zukunftsthemen wie diese behalten wir natürlich im Auge. Ergänzend dazu gab es einen guten Überblick in die InsurTech-Startup Community durch das InsurLab Germany.

Das Highlight bildete die Abendveranstaltung mit der Verleihung des BiPRO-Awards für Consumer und Provider. Glückliche Gewinner sind in diesem Jahr die Firma Zeitsprung (Consumer) und die WWK (Provider). Wir von der enowa gratulieren beiden recht herzlich! Die Abendveranstaltung bot zudem eine schöne Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch sowie der Erweiterung des eigenen und Firmennetzwerks.

Unser Fazit vom BiPRO-Tag 2019

Neben vielen neuen Eindrücken nehmen wir einen echten Mehrwert aus den BiPRO-Tagen mit nach Hause. Als enowa sehen wir uns darin bestätigt, dass wir mit unserer BiPRO-Strategie auf dem richtigen Weg sind und gehen davon aus, auch im nächsten Jahr mit einem starken Team dabei zu sein. Denn dann sind wir auf unserem „BiPRO-Weg“ wieder einige Schritte weiter!

  • Teilen
Autor
Frank Schröter
Senior Management Consultant

Frank Schröter ist Senior Management Consultant mit fast 25-jähriger Branchenerfahrung in der Versicherungswirtschaft. Für unsere Kunden ist er sowohl sparten- und systemübergreifend über die gesamte Versicherungsprozess-Kette wie auch im Projektmanagement im Einsatz. 

Ähnliche Beiträge
Versicherungswirtschaft

Migrationsprojekte sind ein komplexes Unterfangen, das personelle und finanzielle Ressourcen meist über Jahre bindet. Mit einer durchdachten Migrationsstrategie und einer systematischen Herangehensweise ist das Projekt jedoch zu meistern. Worauf es dabei ankommt? Ein Einblick am Beispiel der Migration von Lebensversicherungsverträgen.  

Luca De Conti,   /   23. Juni 2022
Versicherungswirtschaft

Der Automatisierungsgrad der Leistungsbearbeitung in der Restschuld-Versicherung ist im Vergleich zu anderen Sparten bereits heute hoch. Dennoch ist die zugehörige Prozesslogik komplex: Insbesondere aufgrund zahlreicher fachlicher Sonderkonstellationen. Wie können Versicherer die Dunkelverarbeitungsquote vor diesem Hintergrund weiter erhöhen?

Dr. Claus Ziegler, Christoph Scholz,   /   19. Mai 2022
Versicherungswirtschaft

Was sind die Innovationen, Trends und Herausforderungen im Bereich Schadenmanagement in der Versicherung? Diese und weitere Themen wurden im Rahmen der zweitägigen, hybriden Veranstaltung „Innovatives Schadenmanagement“ Mitte April 2022 in Köln diskutiert. Ein Einblick in die Trends und Themen für das Jahr 2022.

Raphael Karg,   /   06. Mai 2022
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

In unserem Newsletter berichten wir über Technologien, Methoden und Themen rund um die digitale Transformation in der Industrie- und Versicherungsbranche. Außerdem erhalten Sie exklusive Einladungen zu Veranstaltungen und WebSeminaren.

Abonnieren Sie den Newsletter kostenlos und unverbindlich.

Wir sind für Sie da!

enowa AG
enowa AG
Kontakt