Move in the right direction!

Digitale Transformation als Herausforderung auf betriebswirtschaftlicher, technologischer und organisatorischer Ebene

Die digitale Transformation stellt aus betriebswirtschaftlicher, technologischer und organisatorischer Sicht für Unternehmen eine Herausforderung dar. Welche Aspekte sind hier grundlegend?

 Auf betriebswirtschaftlicher Ebene spielt die Entwicklung neuer Geschäftsstrategien und -modelle eine entscheidende Rolle. Im Zentrum steht der Kunde. Entscheidend sind nicht mehr nur Preis und Qualität, sondern zusätzlich das Einkaufserlebnis: Wie einfach und schnell ist es, ein Produkt zu erwerben? Welche Extraservices werden rund um den Beschaffungsprozess bzw. bei der Anwendung des Produktes geboten, Stichwort User Experience. Der Kunde ist nicht mehr nur König, er ist Kaiser!

Als Konsequenz daraus müssen die betriebswirtschaftliche, technologische und organisatorische Ebene viel enger als bisher zusammen gedacht werden. Die neuen Technologien entwickeln und etablieren sich mit einer rasenden Geschwindigkeit. Dieses hohe Tempo mitzugehen und eine organisatorische Entsprechung dafür zu finden, ist gerade für traditionelle Unternehmen nicht leicht. Aber es ist der einzige Weg, um in Zukunft erfolgreich zu bleiben.

 

Wie können Technologie und Organisation in einem Unternehmen zusammenspielen?

Eine herausragende Expertise zu den neuen Technologien und die damit verbundenen Möglichkeiten, Geschäftsmodelle und -prozesse neu zu erfinden, stellen einen enormen Wettbewerbsvorteil dar. Daher ist insbesondere das Management gefragt: Um die digitale Transformation in einem Unternehmen erfolgreich zu gestalten, muss eine Aufbruchstimmung, eine positive Einstellung zu Veränderungen geschaffen werden. Das gelingt nur, wenn das gesamte Management selbst die digitale Transformation vorlebt und in der Lage ist, sich auf Augenhöhe mit der eigenen IT zu bewegen. Daher schicken Konzerne ihre Führungskräfte in Programmiercamps und Technologie-Workshops. Natürlich müssen Manager nicht selbst programmieren können. Doch wer Geschäftsprozesse und -strategien gestalten will, der benötigt nicht nur ein Gespür für Trends, sondern eben auch technologisches Know-how.

 

Und was bedeutet das für die Organisation von Unternehmen?

Die technischen Voraussetzungen für die digitale Transformation werden immer besser. Trotzdem ist der Weg für Unternehmen noch weit, denn sie sind oft in ihren Organisations- und IT-Infrastrukturen gefangen. Digitalisierung bedeutet einen fundamentalen Wandel: in der Arbeitsweise, der nötigen Veränderung von methodischen Vorgehensweisen bei Projekten. Grundlegend sind allerdings zwei Punkte: Organisationen müssen lernen, mit kontinuierlicher Veränderung und mit Neuem umzugehen – und zwar fachbereichsübergreifend und interdisziplinär. Und sie müssen die Frage beantworten, wie sie nicht nur ihre Mitarbeiter untereinander dazu bringen, erfolgreich zusammenzuarbeiten, sondern vor allem auch, wie Menschen mit Maschinen resp. Software zukünftig „intelligent“ zusammenarbeiten.

Abspielen
Mit Ihrem Klick erklären Sie sich einverstanden, dass eine Verbindung zu YouTube aufgebaut wird. Dabei können Ihre Daten auch in Drittländer mit einem der EU nicht vergleichbaren Datenschutzniveau übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Die enowa AG ist auf die digitale Transformation spezialisiert. Wie können Unternehmen von der Zusammenarbeit mit ihr profitieren?

Wir betrachten die Digitalisierung und ihre verschiedenen Herausforderungen in ihrer gesamten Komplexität und haben alle Aspekte gleichermaßen im Blick. Um ein initiales Bewusstsein für die Notwendigkeit der digitalen Transformation zu schaffen, haben wir einen „Digital Readiness Check“ entwickelt, mit dem wir die aktuellen Geschäftsprozesse gegen folgende Muster der Digitalisierung prüfen:

  • Deliver insights and foresights
  • Act in the moment
  • Streamline work
  • Network business
  • Deliver innovative outcome

Durch die Auswertung von Daten eines konkreten Geschäftsprozesses gewinnen wir Erkenntnisse für einen optimierten Prozessdurchlauf und ermitteln, welche Potenziale in einem konkreten Geschäftsprozess stecken. Dabei berücksichtigen wir insbesondere den Einsatz von IoT, Big Data/Analytics, Machine Learning und Block Chain.

Besonders wichtig ist uns, dass wir mit unserem „Digital Readiness Check“ alle Beteiligten im Unternehmen mit ins Boot holen und diese sich mit der Digitalisierung, ihren Technologien und den zu erwartenden Veränderungen auseinandersetzen. Letztlich geht es darum, ein gemeinsames Verständnis über die Digitalisierung, die mit ihr einhergehenden Veränderungen, Neuerungen und Verbesserungen zu erzielen.

  • Teilen
Autor
Foto von Thomas Haendly
Thomas Haendly
Chief Digital Officer und Managing Partner

Thomas Haendly ist Chief Digital Officer und Managing Partner im Geschäftsbereich Industrie bei enowa. Er leitet das Digital Innovation Lab, das sich mit zukunftsweisenden Technologien wie IoT, ML und KI beschäftigt und Use Cases für Unternehmen aus Chemie, Fertigungsindustrie und Retail entwickelt.

Ähnliche Beiträge
Industrie

Kündigung, Rente oder Krankheit – Mitarbeiter:innen können ein Unternehmen aus den verschiedensten Gründen verlassen. In der Regel nehmen Fach- und Führungskräfte ihr Wissen dabei mit, wodurch im Unternehmen nicht nur eine personale und emotionale Lücke, sondern auch eine Wissenlücke geschlossen werden muss. Doch dafür gibt es eine Lösung: Ein erfolgreiches Wissensmanagement kann vor diesem potenziellen Wissensverlust schützen und das Trennungsmanagement zusätzlich unterstützen. Erfahren Sie in diesem Blogbeitrag, welche 4 goldenen Regeln Sie kennen sollten, um ein erfolgreiches Wissensmanagement in ihrem Unternehmen einzuführen und langfristig zu etablieren.

Tim Boshuis,   /   24. Juni 2022
Industrie

Auch Sie stehen vor der Entscheidung wie es nach dem Auslauf des Solution Manager Ende 2027 mit Application Lifecycle Management (ALM)weiter geht? Wir erläutern Ihnen Sie in diesem Blogbeitrag welche Angebote und Möglichkeiten sich für SAP Anwender im Bereich ALM zukünftig ergeben.

Daniel Kosfeld,   /   20. Mai 2022
Industrie

Sie möchten die Qualifikation Ihrer Mitarbeiter verbessern? Dann sollten Sie SAP Enable Now kennenlernen. Mithilfe der praktischen E-Learning-Plattform kann sich Ihr Team flexibel fortbilden. Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise und den Aufbau der Software.

Laura Schumm,   /   22. Februar 2022
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

In unserem Newsletter berichten wir über Technologien, Methoden und Themen rund um die digitale Transformation in der Industrie- und Versicherungsbranche. Außerdem erhalten Sie exklusive Einladungen zu Veranstaltungen und WebSeminaren.

Abonnieren Sie den Newsletter kostenlos und unverbindlich.

Wir sind für Sie da!

enowa AG
enowa AG
Kontakt