Mit diesen Schritten treffen Sie die richtige Entscheidung für eine erfolgreiche Lagerlogistik mit SAP

Die COVID-19-Pandemie zeigt uns auf eindrucksvolle Weise, welche Auswirkungen Störungen auf den Ablauf globaler Lieferketten haben, wenn Unternehmen nicht flexibel auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren können.

Für Unternehmen ist es deshalb gerade jetzt wichtig, den strategischen Grundstein für den nächsten Schritt ihrer Lagerlogistik mit SAP zu legen. Das in der SAP-Welt etablierte und vielfältig eingesetzte SAP WM ist am Ende des Lebenszyklus angekommen, und der Support sowie die Nutzungsrechte werden stufenweise entzogen. Daher sind Unternehmen nun aufgefordert, ihre bestehenden Systeme und Prozesse in neue Lösungen zu transformieren. Lange Zeit war nur das SAP EWM eine mögliche Nachfolgelösung. Doch jetzt steht mit dem SAP Stock Room Management eine weitere Alternative zur Verfügung, die im S/4HANA-Kern integriert ist und die Funktionen des SAP WM in einem S/4HANA-System weiterbetreiben kann.

Doch auch mit dem Stock Room Management bleibt die Frage: Welche Lösung ist die richtige Wahl?

Obwohl die derzeitigen Lösungen jahrelang gewachsen, verbessert und bestmöglich der Umgebung angepasst worden sind, sind die meisten dieser Systeme schon vor der Abkündigung der SAP SE häufig an ihre Grenzen gestoßen. Gerade im Kontext von hochflexiblen Supply-Chain-Netzwerken mit standardisierten Systemen und Prozessen sind viele davon nicht mehr zukunftsfähig. Die Situation ist vergleichbar mit einer Evolution! Es ist jetzt die Chance und Möglichkeit für Unternehmen gekommen, die über die Zeit entwickelten Fähigkeiten ihrer bestehenden Lösungen auf ein neues Level zu heben. Dazu bedarf es eines strategischen Vorgehens.

Das dreistufige Vorgehensmodell der enowa AG umfasst:

  1. Workshops mit den Stakeholdern, um die nötigen Informationen zu den Prozessen und der Infrastruktur zu erarbeiten
  2. Strukurierung und Aufbereitung der Daten und anschließende Diskussion mit den Stakeholdern
  3. Leitfaden mit Ergebnissen, Strategieempfehlungen und Hinweise für die nächsten Schritte

Durch dieses Vorgehen gewinnen Unternehmen Zeit, bestehende logistische Lösungen kritisch zu hinterfragen und die Weichen für eine moderne und zukunftssichere Lösung zu stellen.

Diese anstehende Evolution der aktuellen Lösungen für die Lagerlogistik mit SAP ist eine Chance für Unternehmen, einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Mithilfe des Vorgehensmodells der enowa AG ist es möglich, den Veränderungen als erfolgreiches Unternehmen mit einem flexiblen und zielgerichteten Weg in eine neue Lagerlogistik entgegenzutreten.

Die Situation ist vergleichbar mit den Evolutionstheorien von Charles Darwin: Lösungen sind nur dann von Bestand, wenn sie sich weiterentwickeln und an die Rahmenbedingungen anpassen. Daher seien Sie mutig und machen Sie den ersten Schritt zur nächsten Evolutionsstufe. Gewinnen Sie Sicherheit in Prozessabläufen und Flexibilität in der Ausführung mit einer standardisierten Lösung auf Basis von SAP für das „Survival of the Fittest“.

  • Teilen
Autor
Timm Moersheim
Management Consultant Warehouse Management and Logistics Systems

Als passionierter Logistiker und leidenschaftlicher IT‘ler ist Timm Mörsheim kontinuierlich dabei die optimalen Prozesse im Bereich der Lagerlogistik umzusetzen. Durch seine fachlichen Kernkompetenzen verbindet er analytisch und praxisnah alle logistischen Prozesse mit passgenauen Lösungen, wodurch sich seine Konzepte und deren pragmatische Umsetzungen auszeichnen. Dabei gehören punktgenaue Analysen von Herausforderungen und die Umsetzung von maßgeschneiderten Lösungen zu seinen Stärken.

Ähnliche Beiträge
Industrie

Auf dem DIL Day 2021 wurden die innovativen Themen für 2022 abgesteckt. Im Fokus steht dabei zukünftig auch Experience Management. Erfahren Sie mehr zur Arbeit des Digital Innovation Labs und deren Themen für 2022.

Thomas Haendly   /   30. November 2021
Industrie

Wie Sie Ihre Zielgruppe mit den richtigen Fragen zum richtigen Zeitpunkt, richtig und effizient formuliert, Fragen fragen.

Maria Seidel   /   12. November 2021
Industrie

Ein Maschinenausfall in der Produktion kann hohe wirtschaftliche Einbußen nach sich ziehen. Predictive Maintenance verspricht hier Abhilfe zu schaffen. Erfahren Sie, wie genau Predictive Maintenance funktioniert und welche Anwendungsszenarien existieren.

Gero Beisel   /   26. Oktober 2021
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

In unserem Newsletter berichten wir über Technologien, Methoden und Themen rund um die digitale Transformation in den Branchen Industrie und Versicherungswirtschaft. Darüber hinaus erhalten Sie exklusive Einladungen zu Events und Web-Seminaren.

Melden Sie sich kostenlos und unverbindlich zum Newsletter an.

Wir sind für Sie da!

enowa AG
Kontakt