ReSy – Bestandsführungssystem für Bancassurance und Restschuld

Gestalten Sie die Bestandsführung Ihrer Restschuldversicherung effizienter – mit dem Restschuldsystem ReSy. Auch komplexe Abrechnungs- und Leistungsbearbeitungsprozesse über mehrere Risikoträger hinweg übernimmt ReSy automatisiert. So reduzieren Sie den Verwaltungs- sowie den Schadenregulierungsaufwand und verkürzen die Time-to-Market.

 

Übersicht

Bestandsführungssystem mit hohem Automatisierungsgrad

Im Bereich Bancassurance kann der Verwaltungsaufwand pro Vertrag vergleichsweise hoch, die versicherungstechnischen Produkt-/Tarifkonstellationen komplex und die prozessualen Unterschiede je Vermittler groß sein. Vor diesem Hintergrund sind für Versicherungen im Restschuldumfeld flexible Schnittstellen für den Datenaustausch enorm wichtig. Zusätzlich gewinnen automatisierte Prozesse und hohe Dunkelverarbeitungsquoten für eine effiziente und flexible Bestandsführung an Bedeutung.

Eisberg veranschaulicht hohe Dunkelverarbeitungsquote der Bestandsführungssoftware Resy
Ihre Vorteile

Mehr Effizienz, weniger Verwaltungsaufwand

Frau mit Vorteile von Bestandsführungssystem Resy im Blick

ReSy konzentriert sich zentral auf die Anforderungen der Sparte Restschuld und sorgt dank hohem Automatisierungsgrad für eine schlanke Verwaltung.

Schöpfen Sie Effizienzpotenziale aus

Erhöhung der Dunkelverarbeitungsquote durch die Automatisierung von Geschäftsvorfällen

Agieren Sie schnell

Binden Sie neue Bank-/Vertriebspartner in kürzester Zeit an ReSy an.

Bleiben Sie flexibel am Markt

Bringen Sie unkompliziert neue Produkte auf den Markt – mit individuell konfigurierbaren Rechenbibliotheken.

Räumen Sie sich Freiheiten ein

Schnittstellen zu Banken und Partnern halten Sie flexibel und digitalisieren den Datenaustausch.

Behalten Sie laufend alles im Blick

Nutzen Sie die integrierte Nebenbuchkomponente

Know your numbers

Nutzen Sie die integrierte Zahlungsverkehrskomponente zur Optimierung der In- und Exkasso-Prozesse

Konfigurieren Sie Schriftstücke schnell und einfach

Integrierbarkeit des enowa Document Centers

Unsere Leistungen

Vollumfängliche Versicherungssuite für Bancassurance und Restschuld

Das Restschuldsystem ReSy umfasst alle Funktionen rund um die Produktmodellierung, Antrags- und Bestandsverwaltung, Leistungsbearbeitung, Provisionierung und Partnerverwaltung. Fachliche Komponenten wie Nebenbuchführung, Zahlungsverkehr und Forderungsmanagement sind standardmäßig integriert, können aber auch problemlos durch kundenspezifische Umsysteme ersetzt werden.

Überblick über die Features der Bancassurance Software und Bestandsführungssystem Resy

6304396

Implementierte Verträge

346526

Schaden- / Leistungsfälle

158

Angebundene Bankpartner & Vermittler

Funktionen

Funktionen des Bestandsführungssystems

  • Vertrags- und Leistungsbearbeitung

  • Zahlung

  • Tarife

  • Partneranbindung

  • Weiteres

  • Maschineller Import von Vertrags- und Leistungsdaten
  • Automatisierte Verarbeitung von Geschäftsvorfällen in der Vertrags- und Leistungsbearbeitung
  • Vertragsübergreifende Bearbeitung von Leistungsfällen
Referenzen

Was unsere Kunden über uns sagen

Logo Versicherung Rheinland
Neben dem IT-System ReSy sind es vor allem auch die Menschen der enowa, die durch ihre professionelle Art das Zusammenarbeiten unkompliziert und angenehm gestalten.
RheinLand Versicherungsgruppe
Peter Schneeberger, Bereichsleiter IT
Logo Versicherung LifeStyle Protection
Ein komplexes Projekt wie die Entwicklung unseres neuen Bestandssystems kann nur durch sehr gute fachliche und soziale Kompetenz erfolgreich umgesetzt werden. Über beides verfügen die Mitarbeiter der enowa – davon konnten wir uns während unserer Zusammenarbeit überzeugen.
LifeStyle Protection
Michael Nerge, Vorstand
Logo Versicherer CreditLife
Der Erfolg eines Großprojekts wie der Einführung eines neuen Bestandssystems hängt von vielen Faktoren ab. Die Basis sind für mich ein vertrauensvolles Miteinander, Transparenz und eine hohe Flexibilität in der Entwicklung. Und genau das erlebe ich in der täglichen Arbeit mit enowa.
Credit Life AG
Christian Schröder, Abteilungsleiter Prozesse und Systeme
Success Story

Credit Life AG: Einführung des Bestandsführungssystems ReSy

Nutzung von ReSy Bancassurance Software und Bestandsführungssystem am Laptop

Agil zum Ziel: Historisch gewachsene IT-Landschaften benötigen in einem dynamischen Umfeld eine Modernisierung, um langfristig wettbewerbsfähig zu sein. Die Credit Life erneuert in diesem Zusammenhang das Bestandsführungssystem für den Geschäftsbereich Banken- und Kooperationsvertrieb und führt die Versicherungssuite ReSy der enowa AG ein.

Erfahren Sie mehr über Herausforderungen, Projektverlauf und Ergebnissen.

Blog

Bestandsführungssystem im Bancassurance-Umfeld

Frau am Laptop mit Stift in der Hand - ein Symbolfoto für den Blog über die digitale Transformation in Versicherung und Industrie

Warum ein eigenes Bestandsführungssystem für Restschuld?

Autoren: Christoph Scholz und Dr. Claus Ziegler

Wie viele Bestandsführungssysteme braucht ein Versicherungskonzern? Aus einer reinen IT-Betriebssicht ist die Antwort recht einfach: Idealerweise nur eines. Aber ist das realistisch? Lesen Sie hier, warum sich gerade für die Sparte Restschuld ein eigenes Bestandsführungssystem lohnt.

Zum Beitrag

Provisionsabrechnung und -Buchung am Beispiel von ReSy

Autoren: Christoph Scholz und Dr. Claus Ziegler

Das Abrechnen und Buchen von Provisionen ist oftmals ein komplexes Konstrukt, das hohe Anforderungen an das Bestandsführungssystem des Versicherers stellt. Ein Einblick. 

zum Beitrag
Frau am Schreibtisch arbeitet im Nebenbuch des Bestandsführungssystems

Anforderungen an das Nebenbuch

Autoren: Christoph Scholz und Dr. Claus Ziegler

Die Konfiguration eines versicherungstechnischen Nebenbuchs gehört zu den Mammutaufgaben im Bestandsführungssystem. Das trifft insbesondere auf den Bereich Bancassurance mit seinen diesbezüglichen Besonderheiten zu. Dieser Beitrag gibt einen Einblick in die Anforderungen, die Bancassurance an das Nebenbuch stellt, und wie ReSy diese löst.

Zum Beitrag
Mahnprozess erstellt Mahnschreiben automatisiert

Der vollautomatische Mahnprozess mit ReSy

Autoren: Christoph Scholz und Dr. Claus Ziegler

Führt ein Versicherer ein neues Bestandsführungssystem ein, muss er üblicherweise auch ein Mahnverfahren für säumige Beiträge implementieren. Dieser Prozess sollte idealerweise vollautomatisch ablaufen. Wie dies mit dem Bestandssystem ReSy gelingen kann, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag.

Zum Beitrag
Trends und Herausforderungen Versicherungsbranche

Aufstockung von Verträgen – mit ReSy

Autoren: Christoph Scholz und Dr. Claus Ziegler

Eine Herausforderung von Bestandsführungssystemen im Restschuld-Umfeld ist die Unterstützung des Geschäftsvorfalls Aufstockung, mittels dem bei Ablösung des abgesicherten Kredits durch einen Folgekredit auch der zugehörige Restschuldvertrag durch einen Folgevertrag abgelöst wird. Ein Einblick am Beispiel von ReSy.

Zum Beitrag
Zusammenspiel von Output Management System und dem Bestandsführungssystem - eine Frau sitzt am Laptop begutachtet automatisch generierte Dokumente

Wenn Bestandsführung und Briefschreibung Hand in Hand gehen

Autoren: Christoph Scholz und Dr. Claus Ziegler

Die Anbindung eines Output-Management-Systems an das Bestandsführungssystem ist Voraussetzung für eine automatisierte Brieferstellung. Worauf es dabei ankommt? Ein Einblick am Beispiel von ReSy.

Zum Beitrag
Symbolbild für die automatisierte Leistungsbearbeitung mit dem Bestandssystem ReSy

Automatisierte Leistungsbearbeitung in der Restschuld-Versicherung

Autoren: Christoph Scholz und Dr. Claus Ziegler

Im Vergleich zu anderen Sparten ist der Automatisierungsgrad der Leistungsbearbeitung in der Restschuld-Versicherung hoch. Dennoch sind die zugehörigen Prozesse komplex: Insbesondere aufgrund zahlreicher fachlicher Sonderkonstellationen. Wie können Versicherer die Dunkelverarbeitungsquote vor diesem Hintergrund weiter erhöhen? Ein Einblick.

zum Blog-Beitrag
Frau tippt am Laptop - ein Symbolbild für die Bestandsmigration über Migrationsschnittstelle

Migration von Vertragsbeständen nach ReSy

Autoren: Christoph Scholz und Dr. Claus Ziegler

Wie gelingt bei der Einführung eines neuen Bestandssystems die Migration der Vertragsbestände? Dr. Claus Ziegler und Christoph Scholz teilen in diesem Beitrag ihre Erfahrungen und Best Practices.

zum Blog-Beitrag
Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

In unserem Newsletter berichten wir über Technologien, Methoden und Themen rund um die digitale Transformation in der Industrie- und Versicherungsbranche. Außerdem erhalten Sie exklusive Einladungen zu Veranstaltungen und WebSeminaren.

Abonnieren Sie den Newsletter kostenlos und unverbindlich.

Wir sind für Sie da!

Matthias Müller
CSO und Managing Partner
Kontakt